Inhalte

Die Fortbildung vermittelt den Kursleitenden aus der Alphabetisierung und Grundbildung systematisierte Erkenntnisse zur biographischen Entwicklung von Teilnehmenden. Außerdem wird gezeigt, welche Auswirkungen die Kursteilnahme auf Lebensbewältigung und gesellschaftliche Partizipation der Teilnehmenden hat.

Diese Erkenntnisse können für die konkrete biographische Arbeit im Kurs nutzbar gemacht werden.

Weiterhin werden den Kursleitenden im Sinne der Selbstbestimmung und der Wissensteilhabe praxisnahe Arbeitsmaterialien angeboten, mit denen das aktuelle Wissen über die biographische Entwicklung von funktionalen Analphabetinnen und Analphabeten in der Kursarbeit auch an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Alphabetisierungskursen weitergegeben werden kann.

Biographisches Arbeiten in der Grundbildung

Die Fortbildung „Biographisches Arbeiten in der Grundbildung“ wurde im Rahmen des Verbundprojekts „Verbleibsstudie zur biographischen Entwicklung von Teilnehmerinnen an Alphabetisierungskursen“ entwickelt. 

Die Erkenntnisse der aktuellen Forschung, die die Biographien von funktionalen Analphabetinnen und Analphabeten untersucht, werden für die Professionalisierung der Kursleitenden nutzbar gemacht.

Material

Das gesamte Material zur Fortbildung steht Ihnen zum Download bereit.

Teil I: Vermittlung aktueller Kenntnisse über die biographische Entwicklung funktionaler Analphabetinnen und Analphabeten an Kursleitende:

„Biographisches Arbeiten in der Grundbildung – neues Wissen und neue Materialien für die Biographiearbeit im Kurs“ [pdf, 1.2 MB]

Teil II: Einführung der Materialien für die Arbeit im Kurs:

Fotoroman „Schweißperlen“ [pdf, 3.7 MB]

Fotoroman „Schweißperlen ohne Text“ [pdf, 3.3 MB]

Interview-Auszüge als Audios [zip, 18.2 MB]

Schaubild „Partielles Outing“ [ppt, 304 KB]