Inhalt anspringen

Grundbildung.de

Digitale Grundbildung - eine große Herausforderung – auch für uns Dozentinnen

Mit ihrer Session "Digital Literacy als Lernziel in der Grundbildung" machte Sarah Falkenrich (kvhs Neunkirchen) den Auftakt für die Online-Session-Reihe "Level up! Trends in der Grundbildung". Doch wie gehen Dozent*innen damit um, wenn Corona die Veranstaltungsplanung auf den Kopf stellt? Ein Erfahrungsbericht.

Sarah Falkenrich, Leiterin der kvhs Neunkirchen

Nach der Absage der Bundesfachkonferenz aufgrund der Corona-Pandemie war die Enttäuschung zu Beginn groß. Umso größer aber war die Freude, als ich ein paar Wochen später die Einladung vom DVV erhielt, mein Seminar als digitales Format zu halten. Also hieß es umplanen, wie gestaltet man einen Workshop, sodass er auch online sinnvoll ist? 

Die Online-Session sollte mit der Software YuLinc durchgeführt werden. Ein für mich bis dato unbekanntes Tool, da ich in meiner Tätigkeit an der KVHS Neunkirchen und der Multiplikatorentätigkeit beim Lernportal vor allem mit der vhs.cloud arbeite. In dem Moment wurde mir wieder deutlich bewusst, wie wichtig Flexibilität im Bereich digitale Kompetenzen ist. 

Es hieß also den Raum besichtigen und sich mit den Tools vertraut machen. Sicherlich gibt es Ähnlichkeiten, aber auch große Unterschiede, wie ich dann auch selbst live in meiner Session merkte. So musste ich die aktive Beteiligungszeit kurzfristig streichen, da es während meines Vortrages zu technischen Problemen kam. Dennoch hat es mir große Freude bereitet mit über 40 Teilnehmenden über das wichtige Thema der digitalen Grundbildung zu sprechen. Ich konnte neue Impulse durch den Austausch mit Kollegen und Kolleginnen gewinnen; so wird das Thema Fake News eine immer größere Bedeutung im Kontext der Grundbildung erlangen. 

Ein herzliches Dankeschön geht an die Kolleginnen vom DVV, die die Session sehr gut unterstützt haben. Dies ist für mich auch eine wichtige Erkenntnis in Bezug auf das Online Lernen – mit einem Co-Moderator oder einer Co-Moderatorin funktioniert es viel besser. Vielleicht finden Sie nach der Sommerpause auch einen Einstieg, um mit Ihren Teilnehmenden digitale Grundkompetenzen mit dem vhs Lernportal zu trainieren. Ich würde mich sehr freuen und erlauben Sie mir Ihnen noch Folgendes mit auf den Weg zu geben: Niemand ist perfekt – auch hinsichtlich digitaler Kompetenzen. Wenn mal etwas nicht klappt wie gewünscht, dann lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Meist lassen sich die digitalen Probleme mit etwas Abstand betrachtet auch lösen. 

Hinweis

Die Aufzeichnung der Online-Session "Niedrigschwellige Lernangebote gestalten" finden Sie in der  Mediathek.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Falkenrich

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren