Inhalt anspringen

Grundbildung.de

„Lernende merken: Ich versteh‘ endlich mal was“

Mathelehrerin setzt bei jungen Erwachsenen auf Aha-Erlebnisse

Das DVV-Rahmencurriculum Rechnen erleichtert professionellen Unterricht mit Erwachsenen, die nicht oder nur schlecht rechnen können. In einem kurzen Film wollen wir zeigen, warum Rechenkenntnisse für junge Leute zukunftsentscheidend sein können. Schauplatz ist Bochum. Einige unserer Interviewpartner*innen stellen wir Ihnen im Werkstattblick vor. Mehr demnächst in unserem Infofilm.

Dr. Angela Rustemeyer, veröffentlicht am 2.3.2020

Mathelehrerin Angelika Pöppel

Angelika Pöppel ist Kosmopolitin. Und in Bochum fest verwurzelt: Wo heute das vhs-Gebäude Baarestraße steht, hat sie als Kind gespielt. Seit Jahren unterrichtet Pöppel hier junge Erwachsene, die auf dem Zweiten Bildungsweg einen Schulabschluss nachholen wollen. In ihren Rechenkursen werden diejenigen unterstützt, die schon mit den Anfängen der Mathematik große Probleme haben.

Wo Pöppel beruflich herkommt, konnten die meisten rechnen. Als gelernte Bankkauffrau und studierte Betriebswirtin hat sie in ihrer Bank Unterricht für Auszubildende geplant und durchgeführt. Daneben war sie an der Bankakademie tätig. 1997, nach zwölf Jahren, stieg sie aus und ging als Entwicklungshelferin nach Burkina Faso. „Dort habe ich viel über ungleiche Startbedingungen ins Leben gelernt“, sagt sie.

2001 zurück in Bochum, will sie weiter dazu beitragen, Startbedingungen zu verbessern. Und der Deutsche Entwicklungsdienst will ihre Erfahrung nun auch in Projekten im Inland nutzen. Pöppel arbeitet überall, wo es um Bildung geht: in Kitas, Schulen, Hochschulen und Vereinen. In der vhs Baarestraße findet sie die Herausforderung, die sie sucht:

Pfiffige junge Leute, denen irgendwann ein großer Stein im Weg lag.

Angelika Pöppel, vhs Bochum

Pöppels Unterrichtsangebot ist breit. Einen Schwerpunkt bilden Kurse im elementaren Rechnen. Pöppel will ihren Schüler*innen in Mathe zu dem lang ersehnten „Kick“ verhelfen: Zahlen und Zahlenzusammenhänge endlich zu verstehen. Dafür benutzt sie das DVV-Rahmencurriculum Rechnen und das Unterrichtsmaterial vom DVV. Das DVV-Team hat ihr durch die Kamera beim Unterrichten zugesehen.


Autorin

Dr. Angela Rustemeyer arbeitet beim Deutschen Volkshochschul-Verband als Projektleiterin im Projekt Rahmencurriculum und abschlussorientierte Grundbildung (Transfer).

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bildungsfilm (www.bildungsfilm.de)
  • Bildungsfilm (www.bildungsfilm.de)
  • Bildungsfilm (www.bildungsfilm.de)
  • Bildungsfilm (www.bildungsfilm.de)
  • Bildungsfilm (www.bildungsfilm.de)
  • Bildungsfilm (www.bildungsfilm.de)
  • Fotoatelier Herff

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren